Ziemer Ophthalmology (Deutschland) GmbH

CLMI.X Asymmetry Detection

Mühelose Erkennung von Hornhautasymmetrien in einer Übersicht

  • Einfach zu lesender und zu interpretierender Index
  • Der Index basiert auf Datensätzen menschlicher Augen
  • Basierend auf den Daten der anterioren und posterioren Ober- bzw. Rückflächen

Diese Darstellung zeigt auf einfache und automatisierte Weise, ob in der Hornhaut verdächtige Muster für Aberrationen höherer Ordnung zu finden sind. Sie kann auch helfen, solche Aberrationen höherer Ordnung früh zu erkennen, damit eine breitere Auswahl möglicher Behandlungen genutzt werden kann.

Die CLMI.X asymmetry detection Übersicht wurde entwickelt, um die Genauigkeit des CLMIaa Indexes zu erweitern. Während der CLMIaa Index nur die anteriore Hornhauto einbezieht, berücksichtigt die CLMI.X asymmetry detection die anteriore und posteriore Hornhaut sowie die Hornhautdicke. Das Ergebnis ist eine präzisere Beurteilung cornealer Asymmetrien.

Weitere Informationen erhalten Sie in unserem E-learning center.